Letzte Beiträge

Allgemein

Piraten gehen in Türkenfeld vor Anker (30. September 2010)

Guten Freunden sollte man immer einen Besuch abstatten. Angesichts von 2,67% Stimmen zur Bundestagswahl (Fürstenfeldbruck 1,94%) können die Piraten mit Recht sagen, dass Ihnen Türkenfeld wohl gesonnen ist.

Entsprechend werden Piraten aus dem Kreis Fürstenfeldbruck ihren ersten Wanderstammtisch nach den Sommerferien in Türkenfeld stattfinden lassen, am Donnerstag, den 07.10. um 19:30 Uhr, im Gasthof Hartl, Duringstr. 5 82299 Türkenfeld. Eingeladen sind Piraten, interessierte und jeder Bürger, dem Demokratie, Bürgerrechte und ein Leben in Freiheit wichtig sind. Angekündigt haben sich auch Piraten aus dem Kreis Landsberg.

Newsletter

Oberbayern-Newsletter 07/2010 (22. August 2010)

Ahoi Piraten!

Der Vorstand ist im Urlaub! Deshalb eine verspätete Sommerlochversion :).

————————————————————
Inhaltsverzeichnis
————————————————————

1. Was war los?
1.1 CSD Nürnberg
1.2 CSD Augsburg
1.3 Gründung des Kreisverbandes Ebersberg
2. Mitmachen
2.1 Vorbereitungstreffen LPT 2010.2
2.2 datenperso.de – Info-Website zum #ePerso
3. Programmvorstellung
4. News & Ankündigungen
4.1 Gründung Kreisverband München
4.2 Freiheit statt Angst

Allgemein

Gründung des Kreisverbands Ebersberg (1. August 2010)

Ebersberg – Seit Sonntag, den 1. August 2010, gibt es die Piratenpartei nun auch im Landkreis Ebersberg. Einstimmig wurde die Satzung des Kreisverbandes angenommen. Zum Vorsitzenden wurde Sebastian Hietl gewählt. Der 23-jährige Raumausstatter aus Vaterstetten wurde mit 5 Stimmen zum ersten „Piraten-Kapitän“ in Ebersberg gewählt. Der Stellvertreter heißt Peter Martischka, ist 19 Jahre alt und von Beruf Auszubildender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung. Das wichtige Amt des Schatzmeisters übernimmt Andreas Kriesmer aus Markt Schwaben.

Allgemein

Unter bunter Flagge – Oberbayerische Queeraten präsentierten sich und ihre Arbeit beim Jubiläumsfestival „30 Jahre CSD München“ (19. Juli 2010)

München. Unter dem Motto „Deine Stadt – Deine Community – Deine Freiheit“ feierten vom 17. bis 18. Juli über 100.000 Lesben, Schwule, Transgender und natürlich auch Heterosexuelle gemeinsam im 30. Jahr den Münchener Christopher Street Day (CSD). Erstmals präsentierten sich in diesem Jahr auch die oberbayerischen Queeraten dem bunten Publikum im Rahmen eines zweitägigen Infostands und wurden hervorragend aufgenommen. Die Queeraten, deren Name sich aus den Wörtern „queer“ und PIRATEN zusammensetzt, verfolgen in erster Linie das Ziel, die Piratenpartei hinsichtlich des Themenkomplexes Menschen- und Bürgerrechte in der LGBTIQ-Community zu schärfen.

„Die Zusammenarbeit mit dem CSD-Organisationsteam und das Zusammenspiel mit den anderen Gruppen vor Ort war absolut traumhaft. Ganz besonders gefiel uns, dass uns der Platz Seite an Seite mit der Menschenrechtsorganisation Amnesty International und dem schwul-lesbischen Stadtmagazin LEO!, direkt vor dem Apple Store, zugewiesen wurde – Dafür nochmals ein ganz besonderes Dankeschön an das CSD München-Team“, so Thorsten A., CSD-Beauftragter des Bezirksverbandes Oberbayern. In der Planung hatten sich die Queeraten allerdings verkalkuliert, denn tausende von „Hot Spot“-Aufklebern erwiesen sich als absoluter Renner und waren bereits nach dem ersten Tag vergriffen, die orangen „Homophobie is voll schwul“-Aufkleber, die von sehr vielen Besuchern stolz auf der Brust oder an anderer Stelle getragen wurden, reichten ebenso nur knapp bis zum Ende der Veranstaltung.

Zudem bedankt sich der Bezirksverband bei hunderten von Besuchern, die am Infostand mit ihrer Unterschrift die vom Petitionsausschuss des Bundestages nicht veröffentlichte Petition gegen Abgeordnetenbestechung unterstützen, welche die Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen gegen Korruption (UNCAC) vom 31. Oktober 2003 fordert. Damit es zur Anhörung des Hauptpetenten kommt, werden insgesamt 50.000 Mitzeichner benötigt.

Auch in anderen Städten des Bundesgebietes nahmen und nehmen die Queeraten dieses Jahr noch an CSD-Veranstaltungen teil, in Bayern am 31. Juli in Würzburg, am 7. August in Nürnberg und am 14. August in Augsburg.

Newsletter

Oberbayern-Newsletter 06/2010 (14. Juli 2010)

Ahoi Piraten!

Herzlich willkommen zum sechsten Newsletter der Piraten Oberbayern. Der Sommer ist da, es ist heiß und die Weltmeisterschaft endlich vorbei. Welch bessere Zeit, wieder einmal politisch aktiv zu werden? Wir haben politische Aktionen und Diskussionen im Angebot und freuen uns auf Eure Mitarbeit, Meinungen, Pamphlete, Brandreden und Freibierspenden.

————————————————————
Inhaltsverzeichnis
————————————————————

1. Was war los?
1.1 Ad ACTA Day München
1.2 ELENA
1.3 Aktion „Mehr Verantwortung bei der Polizei“
2. Mitmachen
2.1 Initiative 108e – Unterschriften sammeln
2.2 Aktiventreffen Bayern
2.3 Infostand am Münchner Christopher Street Day
2.4 „Kein Patent auf Leben“-Demo
3. Von Stammtischen & Kreisverbänden
3.1 Kreisparteitag Ingolstadt
3.2 Kreisverbandsgründung Ebersberg
3.3 Kreisverbandsgründung München
4. Programmvorstellung
4.1 Urheberrecht
4.2 Diskussion an Stammtischen
5. News & Ankündigungen
5.1 Neues Vorstandsportal
5.2 Webseite des Bezirksverbandes
5.3 Landesparteitag Bayern 2010.2
6. Termine
7. Schlusswort

Newsletter

Oberbayern-Newsletter 05/2010 (17. Juni 2010)

Ahoi Piraten!

Herzlich willkommen zum fünften Newsletter der Piraten Oberbayern. Der Bundesparteitag ist vorbei und der Sommer beginnt. Nach der langen Beschäftigung mit uns selbst ist es langsam wieder an der Zeit, unsere ureigenen Themen nach draußen zu tragen.

————————————————————
Inhaltsverzeichnis
————————————————————

1. Was war los?
1.1 Bundesparteitag
1.2 Programmentwicklung Bayern
1.3 Aus dem Bezirksvorstand
2. Mitmachen
2.1 Petition zur Abgeordnetenbestechung: § 108e
2.2 CSD München
3. Von Stammtischen & Kreisverbänden
4. News & Ankündigungen
4.1 AdACTADay
4.2 Bayerisches Aktiventreffen
5. Termine
6. Schlusswort

Allgemein

Korruption geht uns alle an! – Piratenpartei sammelt Unterschriften gegen Abgeordnetenbestechung (22. Mai 2010)

Am letzten Samstag veranstaltete der Kreisverband Freising der Piratenpartei Deutschland einen Infostand mit zwei Themenschwerpunkten:
Dabei sammelten sie Unterschriften für eine Petition gegen die Abgeordnetenbestechung. Der Paragraph 108e des Strafgesetzbuches verbietet es nicht, Abgeordnete zu Gunsten Dritter (Familie, Freunde, Firma) zu bestechen oder z.B. bei Fraktionssitzungen Einfluss zu nehmen, in denen die eigentliche Meinungsbildung stattfindet.