Allgemein Oberbayern

Podiumsdiskussion der Piraten im Landkreis Traunstein: Behörden-Funkdienst TETRA in der Kritik

Podiumsdiskussion der PIRATEN im Landkreis Traunstein: Gerhard Schusser, Roland Jungnickel, Martina Wenta, Kerstin Landau, Christoph Schmid. Foto: Olaf Konstantin Krueger
Podiumsdiskussion der PIRATEN im Landkreis Traunstein: Gerhard Schusser, Roland Jungnickel, Martina Wenta, Kerstin Landau, Christoph Schmid. Foto: Olaf Konstantin Krueger

Traunstein – Der Einsatz von „Terrestrial Trunked Radio“, kurz: TETRA, ist umstritten. Der europaweite nichtöffentliche Funkstandard für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) wird im Landkreis Traunstein von einigen Gemeinden abgelehnt. Dazu zählen Siegsdorf, Seeon-Seebruck, Waging, Inzell, Taching am See, Palling, Reit im Winkl, Schleching und Tittmoning. Einige Gemeinden, darunter Pittenhart, Obing und Reit im Winkl, beschlossen sogar ein Moratorium, den Ausbaustopp und die Klärung offener Fragen. Das Landesinnenministerium hält dennoch an der Technologie fest und viele Einsatzkräfte befürworten TETRA nachdrücklich.

Die Piratenpartei Traunstein bringt am Mittwoch, 26. September, Befürworter und Kritiker des Funkdienstes zusammen, um über Pro und Kontra zu diskutieren. Zur offenen Podiumsdiskussion ab 19:30 Uhr im Traunsteiner Gasthaus Sailer Keller, Herzog-Wilhelm-Straße, sind Kommunalvertreter, Einsatz- und Rettungskräfte, Medienvertreter und Interessierte eingeladen.

Laut Martina Wenta, Vorsitzende der Piratenpartei im Landkreis Traunstein, werden sich auf dem Podium zunächst vier engagierte Referenten in einer moderierten Diskussionsrunde austauschen, um anschließend in einer offenen Fragerunde dem Plenum Rede und Antwort zu stehen. Zu den Gesprächsteilnehmern gehören Gerhard Schusser, Roland Jungnickel, Reinhard Lohmann und Kerstin Landau. Schusser ist Leiter des Sachgebiets Einsatzzentrale mit Verkehrsmeldestelle beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd und Einführungsverantwortlicher für den Digitalfunk im „Netzabschnitt 33“. Jungnickel ist Bezirksvorsitzender der Piratenpartei Oberbayern, aktiv in der Fachgruppe Führung und Kommunikation des Technischen Hilfswerks München und zuständig für die Funkausbildung. TETRA-Kritiker Lohmann ist Informatiker und Global Account Director Computer- & Kommunikationstechnik. Frau Landau ist Sprecherin der Bürgerinitiative Seeon-Seebruck. Moderiert wird die Diskussion von Christoph Schmid, Bundestagsdirektkandidat der Piratenpartei für Wahlkreis 225, Berchtesgaden/Traunstein. OKK

0 Kommentare zu “Podiumsdiskussion der Piraten im Landkreis Traunstein: Behörden-Funkdienst TETRA in der Kritik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.